Lounge-Möbel und Rattanmöbel

Denkt man bei dem Wort „Warteraum“ unwillkürlich an eine große kalte und unpersönliche Bahnhofshalle, einen ungemütlichen Vorraum oder einen langweiligen aber zweckmäßig mit Sitzreihen ausgestatteten Aufenthaltsbereich, so verbindet man mit der Bezeichnung „Lounge“, die zwar übersetzt ebenfalls Warteraum bedeutet, dennoch etwas weitaus Angenehmeres und man nimmt die bevorstehende Wartezeit hier durchaus gerne in Kauf.

Stylische Lounge-Liege in modernem Design

Exklusivität durch Lounge-Möbel

Sicher, Warten bleibt Warten, doch besteht ein feiner Unterschied, der sich nicht nur auf die Bezeichnung der besagten Räume beschränkt. „Lounge“ charakterisiert einen meist exklusiven Warteraum, der in der Regel auch nur einem kleinen Kreis vorbehalten ist. Dieser zeichnet sich besonders durch eine Möblierung aust, die einer ganzen Möbelgattung ihren Namen gab, den Lounge-Möbeln.

Sie bestechen durch ihre großzügig konzipierten Sitz- und Liegeflächen und einer auf das Wesentliche beschränkte Optik. Ihre Exklusivität wird oft durch die verwendeten Materialien wie Leder oder teure Stoffe, die zugleich Langlebigkeit garantieren, noch gesteigert.

Nicht nur in Warteräumen

Seit einigen Jahren finden Lounge-Möbel aber auch außerhalb dieser rein zweckgebundenen Räume unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Separate Bereiche in Hotels, an Veranstaltungsorten oder in Bars erhalten immer häufiger die Bezeichnung „Lounge“ aber auch das besondere Flair mit qualitativ hochwertigen Lounge-Möbeln.

Mit diesem Trend halten inzwischen, die vor allem durch ihre geringe Sitzhöhe und bequem gepolsterte Sitzfläche sowie dem groß dimensionierten Platzangebot charakterisierbaren, Möbel auch im Privatbereich immer öfter Einzug. Insbesondere in den heimischen Wintergärten, auf Terrassen oder im Garten bilden sie einen Rückzugsraum zur Entspannung.

Empfehlenswerte Lounge-Möbel

[amazon_link asins=’B01D03N6ZY,B00JQ50GHM,B01BGYOBEY,B006LXSPUW,B00SX7R1U4,B00EHK5J3M,B00PNNFK0O,B004WL5IK0,B005LOB3V0′ template=’ProductCarousel‘ store=’gemuetlicher-wohnen.de-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2627e2f4-d5d4-11e6-a023-71f5c9208d4a‘]Produktübersicht

 

Nicht zuletzt weil z. B. die Liegen, die es in ganz unterschiedlichen Formen gibt, im Vergleich zu „gewöhnlichen“ Sofas deutlich überdimensioniert erscheinen, finden dort leicht ganze Familien genügend Platz um gemeinsam dem Nichtstun zu frönen.

Aus einzelnen freistehenden Lounge-Sesseln haben sich inzwischen, die bei Privatpersonen immer beliebter werdenden, Lounge-Inseln entwickelt, die, entsprechend gruppiert, Sitzgelegenheiten für mehrere Personen bieten und in denen die Sommerabende auf der Terrasse gemeinsame Erholung und Entspannung garantieren.

Im Trend: Rattan-Möbel

Der vielseitigen Einsatzmöglichkeit entsprechend, hat sich das Spektrum der bei Lounge-Möbeln verarbeiteten Materialien um wetterfeste Werkstoffe um ein Wesentliches erweitert. Gerade für den Außenbereich hat sich das Rattanimitat Polyrattan bei vielen Herstellern durchgesetzt, da es 40 °C ebenso gut aushält, wie –20°C und zudem äußerst pflegeleicht ist.

Angebote aus Rattan &Polyrattan

[amazon_link asins=’B00D6SXDTS,B00IPBSXZ0,B00UNF9TWM,B00JQ50GHM,B01EY4R3HU,B015ZOSSFO,B00TH1KVA2,B01BGYOBEY,B004WL5IK0′ template=’ProductCarousel‘ store=’gemuetlicher-wohnen.de-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’a8a2e696-d5d4-11e6-80fa-4dd44dba9a8a‘]Produktübersicht

 

Woher kommt Rattan?

Erstmals hergestellt wurde das Material in den 1980er Jahren, richtig durchgesetzt hat es sich jedoch erst in den letzten Jahren. Vorreiter waren der Möbel-Hersteller Hularo, andere Markenhersteller die Polyrattan verarbeiten sind Rehau, Virofiber und Raucord.